Navigation überspringenSitemap anzeigen

Chelat-Therapie

Das Wort „Chelat“ ist abgeleitet von dem griechischen Wort „Krebsschere“ oder „Krebszange“.Die Chelat-Therapie - auch „Klinische Metall-Toxikologie“ genannt - ist eine Therapie mit Metall bindenden Komplexen (Chelatoren). Sie dient vor allem zur Ausleitung giftiger Metalle sowie zur Reduzierung freier Radikale.

Chelat-Therapie-Einführung

Chelatbildner sind Komplexe, die Metalle schnappen, sie in eine stabile (heterocyclische) Ringstruktur einschließen, sie an weiterer radikaler Aktivität hindern und auf natürlichem Wege zur Ausscheidung bringen. Hervorzuheben ist hierbei das Chelatkomplex EDTA: Dieses besitzt eine Bindekapazität für Schwermetalle wie Blei, Kadmium, Quecksilber, Silber, Nickel, Arsen und auch für Leichtmetalle wie Aluminium. Im folgenden finden Sie weitere Informationen zur Anwendung der Chelat-Therapie und zu freien Radikalen.

Anwendung der Chelat-Therapie

Bei der Chelat-Therapie entfernen wir vom Therapiezentrum für Naturheilkunde in Mannheim toxische Metalle - gefolgt von einer Kaskade, die für Sie von Nutzen ist.

  • Wir reduzieren die krank machenden freien Radikalen.
  • Wir therapieren die durch freie Radikale entstandenen chronischen Krankheiten.
  • Wir beugen der Entstehung degenerativer (chronischer) Krankheiten vor.

Auf der Unterseite „Interessantes über die Chelattherapie“ von "Chelattherapeuten.com" finden Sie Veröffentlichungen über Erfolge der Chelat-Therapie bei folgenden Erkrankungen:

  • Demenz / Alzheimer
  • Ausleitung toxischer Metalle
  • Kinderlosigkeit (Fertilitätsstörungen)
  • Chronische Erschöpfung
  • Fibromyalgie
  • Herzerkrankungen (auch zur Vermeidung von Bypässen)
Chelattherapie Mannheim

Ablauf der Chelat-Therapie

Die Chelat-Therapie ist ein ambulantes Heilverfahren, bei dem die synthetisch hergestellte Aminosäure Ethylenediaminetetraacetic acid (EDTA) zusammen mit Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren als intravenöse Infusion über drei bis vier Stunden verabreicht wird.Während bei der Chelat-Therapie die Infusionslösung langsam durch die etwa 400.000 Kilometer Blutgefäße zirkuliert, werden Metall-Ionen zusammen mit Bestandteilen der Plaques gebunden, in eine stabile Ringstruktur eingeschlossen, und über die Nieren ausgeschieden. Daraus definiert sich die Notwendigkeit einer ausreichenden Nierenfunktion.

Eine Chelat-Therapie sollte 10 bis 30 Infusionen beinhalten und je nach Krankheitsbild in Abständen wiederholt werden. Labor- und klinische Untersuchungen sind vor und begleitend zur Chelat-Therapie notwendig.

Chelat-Therapie-Studie

Die Chelat-Therapie wurde demnach an 1.708 Patienten nach Herzinfarkt gegen Placebo getestet, DieNachbeobachtungszeit betrug im Mittel 55 Monate.

Dabei hat sich herausgestellt, dass bei den mit der Chelat-Therapie behandelten Patienten das Risiko für einerneutes “Ereignis“ (z.B. Tod, Herzinfarkt, Schlaganfall, die Notwendigkeit einer Koronar-Revaskularisation(Herzkatheter / Bypass), stationäre Aufnahme wegen herzbedingten Schmerzen in der Brust) um 18%abnimmt.Insbesondere Patienten mit einer Zuckererkrankung (Diabetiker) profitieren von dieser Therapie.

Quelle: Ärzte Woche 47/2012

Was sind freie Radikale

Durch die Chelat-Therapie werden freie Radikale reduziert. Doch was genau versteht man unter freien Radikalen?

Ein freies Radikal (FR) besitzt ein ungepaartes Elektron in der Außenschale des Atoms und ist dadurch äußerst instabil und reagiert praktisch unverzüglich kaskadenartig mit jeder Verbindung in seiner Umgebung.Das zerstörerische Werk der freien Radikale verursacht ALLE chronischen Krankheiten. Freie Radikale sind explosionsartig schnell chemisch reaktionsfähige Moleküle. Sofern sie nicht kontrolliert werden, schädigen sie die Zellmembranen und alle biologischen Strukturen durch oxidativen Stress.

Um den oxidativen Stress bildlich zu machen, einige Erläuterungen zur Oxidation von Metallen:

  • Aus Eisen als Oxid entsteht Rost,
  • aus Kupfer entsteht Grünspan,
  • aus Nickel entsteht krebserregendes Bunsenit.

Quelle: Wikipedia

Redaktion: Karin Löprich, HP, CMT

0621 . 857 656
Vereinbaren Sie einen Termin0621 . 857 656
Unsere AdressdatenTherapiezentrum für NaturheilkundeFriedhofstr. 568199 Mannheim
SprechzeitenTherapiezentrum für NaturheilkundeMontag - Freitag: 09.00 - 12.00 UhrDienstag / Donnerstag: 14.00 - 18.00 UhrTermine auch nach persönlicher Vereinbarung,
auf Wunsch auch häusliche Versorgung.
Zum Seitenanfang